AKTIVITÄTEN UND BERICHTE FÜR DAS JAHR 2015:

_________________________________________

Weihnachten für bedürftige Kinder in Istra

Auch in diesem Jahr hat unsere Freundschaftsinitiative diese schöne Weihnachtsfeier für bedürftige Kinder in Istra wieder unterstützt.

 


------------------------------------------------------------------------------------

 

 

--------------------------------------------------------------

 

Die Freundschaftsinitiative Istra trauert um

 

Dr. med. Carl (Charly) Nickel

                                     *7.6.1948       19.10.2015

 

 

Nachruf für Charly Nickel

Die Istra Freunde trauern um Dr. Carl Nickel.

Die Nachricht über seinen Tod hat uns sehr betroffen gemacht er hinterlässt in unseren Reihen eine Lücke.

Dr. Carl Nickel hat sich, im Rahmen der Partnerschaft mit Istra, nach der Öffnung des eisernen Vorhanges, sehr für das Krankenhaus in Istra eingesetzt.

Es war die Zeit, in der das Krankenhaus völlig allein auf sich angewiesen war und medizinischer Nachschub dringend nötig war. Er brachte mit einigen seiner Freunde und Arzt-Kollegen eine Menge medizinischer Hilfsgüter in das dortige Krankenhaus. Er und seine Kollegen sorgten dafür, dass die Kinderabteilung genügend Medikamente und spezielle Kindernahrung in den ersten zwei Jahren nach der Öffnung des eisernen Vorhanges zu Verfügung hatten.

Auch später war Dr. Carl Nickel ein guter Ratgeber wenn es um spezielle medizinische Fragen ging, und stand mit Rat und Tat immer bereit zu helfen,soweit es ihm möglich war.

Die damalige Chefärztin der Kinder-Station und stellvertretende Krankenhaus Leiterin, Frau Dr. Galina Utkina hat mich gebeten, Ihnen Frau Nickel ihr Mitgefühl um den Verlust ihres Mannes zu übermitteln.

Frau Dr. Galina Utkina hat in einem Dankesbrief damals geschrieben:

„Besten Dank für eure Hilfe. Im Gegensatz zu anderen Krankenhäusern sind wir noch, in der besseren Lage, weil wir aus Deutschland Medikamente und medizinische Geräte bekommen. Das ist für uns sehr wichtig. Wenn es mir schlecht geht, so denke ich an Eure Herzlichkeit und Wärme des Herzens mit dem Wunsch, uns zu unterstützen. „Das bringt Hoffnung!“

Dr. Carl Nickel hat sich in den ersten Jahren nach der Öffnung des eisernen Vorhanges sehr für das Krankenhaus Istra eingesetzt, dafür danken wir noch einmal herzlich.

 

Die Freundschafts- Initiative Istra hat mit ihm einen aufrichtigen Freund verloren.

Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Günter Lauer

(Trauerrede am 24.10.2015)

 

----------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ehrenbrief des Landes Hessen

für unser Mitglied Heinz Grüll

 

 

Im Rahmen einer Stadtverordnetensitzung wurde unserem Mitglied Heinz Grüll der Ehrenbrief des Landes Hessen durch Landrat Pipa überreicht. Für die Istra-Initiative waren Günter Lauer und Silvia Baldy anwesend und gratulierten im Namen des Vereins.

 

 

September 2015

 

 

____________________________________________________

 

  

                        Nachruf für Willi Henß

Die Instra-Freundschafts–Initiative trauert um Ihren Ehrenvorsitzenden Willi Henß.

Willi Henß war Mitbegründer der im Februar 1991 gegründeten Freundschaftsinitiative ISTRA e.V. in Bad Orb. 2006 wurde er von den Mitgliedern zum Ehrenvorsitzenden gewählt und 2011 für die 20jährige Mitgliedschaft und sein Engagement geehrt.

Er hat am Anfang der Hilfstransporte nach Istra /RUS  viele Hilfsgüter gesammelt und zur Verfügung gestellt. Dabei half ihm auch eine Personengruppe aus der Gemeinde Flörsbach. Das Spektrum der Güter für die Menschen in Istra reicht über Lebensmitteln bis zu Medikamenten.

Bei vielen Gesprächen und den Vorbereitungen für die Hilfstransporte sowie bei Fragen zur Völkerverständigung war er immer mit Rat und Tat ansprechbar und hilfsbereit.

Für seine Verdienste um die deutsch-russische Freundschaft wurde ihm für sein Engagement die Russische Freundschaftsmedaille und für sein Wirken der Landesehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

Auch unsere russischen Freunde die dortige Vorsitzende und Duma- Abgeordnete Galina Utkina aus der Partnerschaftsinitiative in Istra, hat mit großer Trauer die Todesnachricht aufgenommen und hat uns geschrieben, dass Willi Henß ein freundlicher und ein sehr interessanter Mensch gewesen ist. Sie schrieb weiter, dass sie oft zu Besuch bei Willi und Hanni zu Hause gewesen ist wurden immer sehr gastfreundlich aufgenommen wurde. Viele Freunde in Istra werden Willi Henß in guter Erinnerung behalten.

Auch die ehemaligen Chefs der Feuerwehr der Stadt Istra Alexej Kulikov und Anatolij Michailov übermitteln den Angehörigen ihr herzlichstes Beileid.  

Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile, einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren. So hat auch Willi Henß in der Istra-Initiative Spuren hinterlassen und wir werden ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.

In Vertretung von Landrat Erich Pipa ist heute der Kreisbeigeordneter Herbert Bien anwesend und wird im Namen des Main-Kinzig-Kreis einen Kranz am Grab für die Verdienste von Willi Henß niederlegen,

Wir wünschen Ihnen den Angehörigen viel Kraft und Gottes Segen in ihrer Trauer.

Im Namen des Vorstandes und der Mitglieder der Freundschaftsinitiative ISTRA e.V.

Karl-Heinz Rothländer

1.Vorsitzender

Linsengericht den 18.08.2015

 

              

Die FreundschaftsInitiative Istra trauert um

ihren Ehrenvorsitzenden.

 

Willi Henß

* 24.03.1923  + 15.08.2015

 

Er war von Anfang an mit dabei die Freundschaftsinitiative zu gründen und zu begleiten.

         Wir werden ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.

 

-------------------------------------------------------------------------

Frohe Ostern -

 

Allen Mitgliedern und Freunden der Freundschaftsinitiative Istra ein frohes Osterfest!

 

С Пасхой - Членам инициативы в Истре и всем нашим российским друзьям - радостного праздникa Пасхы!

 

 

 

 

-----------------------------------------------

 

 

 

            Delegation der Feuerwehr aus Istra

                        im Main-Kinzig-Kreis

 

In der Zeit vom 08.-14.Juni 2015 befand sich im Main-Kinzig-Kreis eine Feuerwehr-Delegation aus unserer Partnerstadt Istra.

Sie bestand aus dem Kameraden Alexej Kulikov (ehemaliger Feuerwehrchef), seiner Frau Ludmilla und dem neuen Feuerwehrchef Ilya Vishnyakov.

Der Vorstand der Istra-Initiative begrüßte sie ganz herzlich am Montag dem 08.06.2015 mit einer kleinen Feier, an der auch Vertreter des Kreis-Feuerwehr-Verbandes teilnahmen.

In einer geselligen Runde tauschte man alte Erinnerungen mit den russischen Freunden aus, freute sich über die fortbestehende Freundschaft zwischen den Kameraden der Feuerwehren und den neuen russischen Feuerwehrchef Ilya Vishnyakov kennengelernt zu haben. Man sprach auch wieder gegenseitige Einladungen aus.

In den nächsten Tagen haben die russischen Gäste die Feuerwehr Hanau Mitte, die  Feuerwehr Gelnhausen-West, Gelnhausen-Mitte, das Gefahrenabwehrzentrum MKK, die Zentrale Leitstelle MKK und die Polizei Gelnhausen besichtigt.

Am 10.Juni besuchten sie die Feuerwehr-Messe „Roter-Hahn“ in Hannover, von der sie ganz begeistert waren. Die Messe INTERSCHUTZ Hannover - Der Rote Hahn ist eine internationale Messe für Rettung, Brand- Katastrophenschutz und Sicherheit mit rund 1.500 Ausstellern aus fast 50 Ländern.

Als besonderes Highlight konnte der neue Feuerwehrchef aus Istra  am 11. Juni an einer Übung der Bad Orber Feuerwehr teilnehmen.

Am 12.Juni nahmen die Gäste im Rahmen des historischen Stadtfestes in Gelnhausen an einer Zusammenkunft mit der französischen Feuerwehr aus Clamecy teil.

Am Samstag haben dann beide Feuerwehren gemeinsam am Sightseeing Programm in Frankfurt teilgenommen.

Unser Vorsitzender Karl-Heinz Rothländer und Günter Lauer betreuten die Gäste die ganze Woche und standen ihnen immer zur Seite.

Der neue Chef der Istra-Feuerwehr Ilja Vishnyakov war von allem sehr beeindruckt, da es sein erster Deutschlandbesuch und sein erster Kontakt mit der deutschen Feuerwehr war. Aber er versprach – nicht der letzte.

 

14.06.2015 /SB

 

 

Jahreshauptversammlung 2015 -

Der alte Vorstand ist auch der neue Vorstand

Auf dem Bild von links: Günter Freund (Beisitzer), Silvia Baldy (Schriftführerin), Ludwig Koch (Beisitzer), Stefan Hilscher (Geehrter), Heinz-Peter Leis (Kassierer), Mathilde Heim (Geehrte), Kurt Gröll (2. Vorsitzender) und Karl-Heinz Rothländer (1. Vorsitzender)

 

Reger Austausch

Gelnhäuser Tageblatt vom 19.03.2015, Seite 26

HAUPTVERSAMMLUNG "Freundschaftsinitiative Istra" blickt auf Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück

BAD ORB (ez). Einstimmig wurde Karl-Heinz Rothländer erneut zum Vorsitzenden der "Freundschaftsinitiative Istra e.V." gewählt, und auch die anderen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.

In seinem mit Bildern unterlegten Rechenschaftsbericht belegte Rothländer in der Bad Orber Hausbrauerei "Kärrners" ein ausgefülltes Jahr. Besonders erinnerte er an den verstorbenen Günter Schweitzer, einen der engagierten Initiatoren des Schüleraustauschs Grimmelshausen Gymnasium/Lermontow-Schule, der von der Initiative finanziell unterstützt wird. Zum neunten Mal seit 1993 besuchte 2014 eine Schülergruppe aus Istra den Main-Kinzig-Kreis. Und eine Delegation der Initiative war nicht nur beim Stadtfest in Istra, sondern unternahm auch Ausflüge und Besichtigungen in die Region. Das Blasorchester aus Istra wiederum ließ sich eine Teilnahme am Internationalen Blasmusikfest der Jugend nicht nehmen und wurde von der Initiative unterstützt und betreut.

Heinz-Peter Leis stellte das Zahlenwerk des Berichtsjahres dar. 2015 steht der Besuch der Internationalen Feuerwehrmesse in Hannover mit Gästen aus Istra auf dem Programm. Dann soll auch das Gelnhäuser Stadtfest einbezogen werden. Ein Mitgliederausflug ist in Planung, ebenso der Besuch des Stadtfestes in Istra 2016. Mit einem Dankeschön an alle Engagierten rund um die Istra-Initiative schloss Karl-Heinz Rothländer die Versammlung, in der auch der Stadtverordnetenvorsteher Heinz Grüll und der Erste Stadtrat Tobias Weisbecker Gruß- und Dankesworte über die Freundschaft sprachen.

---------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------

 

 

Ehrenmitglied Karl Eyerkaufer wird 75 Jahre

Heute am 03.03.2015 bist du 75 Jahre alt und dein Herz ist so jugendlich wie jeher.

Du hast nie lange versucht, die Zeit aufzuhalten,

sondern bist immer mit ihr gegangen.

Dazu gratulieren wir dir von Herzen.

Wir wünschen Dir weiterhin viel Elan, ganz viel Gesundheit,

und noch eine schöne Zeit mit Deiner Marion.

Der Vorstand,seine Mitglieder,und die Freunde in ISTRA.

 

..vielen Dank für die freundlichen Geburtstagswuensche. Marion und ich sind schon im Kinderdorf der Stiftung Kinderzukunft in Rumänien, wo ich morgen die Straßen- und Waisenkinder in Timisoara zum Geburtstagsessen einladen werde. Wir fahren dann am Mittwoch weiter nach Bosnien, dort lade ich dann die Kinder des Kinderdorfes Selo Miro in Tuzlar ein. Marion und ich sin dankbar, dass es unsere Gesundheit auch im biblischen Alter noch erlaubt, so den Geburtstag zu begehen.

Freundliche Gruesse Charly und Marion Eyerkaufer

--------------------------------------------------------

 

 

Aktuelle Besucherzahl:
1